Viola van Hel

Online Herrin

Deine Aufnahme in meinen virtuellen Dienst erfolgt ausschließlich über das Anmeldeformular. Wie im realen Leben auch hast du mehrere Möglichkeiten. Schau dir hier die Übersicht an.

sklave für ein Probemonat,

als sissy für ein Probemonat. Derzeit keine Neuaufnahmen!

sklave für 3 Monate (nach Ablauf der Probezeit kann dein Dienst bei beiderseitigem Einverständnis in den Langzeitdienst übergehen),

Sex-Workout mit dem Mistress Drill Instructor für 1 Monat (ohne Geräte oder Fitness-Center-Besuche ohne Dienstverhältnis, mehr Infos hier). Kann im laufendem Dienst jederzeit aktiviert werden.

sm-Coaching per Skype für 60 Minuten

TPE – derzeit KEINE Plätze mehr frei!

Logischerweise erlebt ein sklave, der nur kurz dienen will, nicht dasselbe wie ein sklave, der mir länger zu Diensten steht. Die Bezahlung erfolgt mit Amazon-Gutschein, da dies das beliebteste anonyme Zahlungsmittel ist. Überlege dir, was für ein sklave du bist, schau dir hier die Übersicht an und fülle das Formular links aus.

Dann geht’s ganz schnell! Ich schicke dir dein persönliches Passwort und du

bekommst dein virtuelles Halsband

Schon geht es ab in meinen Dienst und in den sklavenbereich! Wann und wie und so oft du es brauchst! Ab sofort bist du im Dienst und mit mir über den geilen Moment des Tages sogar täglich in Kontakt. Du kannst dich zusätzlich für andere intensive Ferndienste anmelden, oder dir meine bösen sklaven-Cock & Ball-Bänder besorgen und vieles mehr erleben …

Je besser ich dich kennenlerne, desto wilder und geiler wird es für dich! Im geilen Moment des Tages findest du auch Vorschauen auf meine sklaven-Abenteuer zum Nachlesen, Flüster-Ficks zum Mithören und vieles mehr. So kannst du mir im Login auf viele Arten zeigen, was in dir steckt, dich weiterbilden und als sklave tatsächlich durchleben, was es heißt, im Dienst zu sein. Dadurch bin ich dir im Alltag oder in einem vereinbarten Zeitfenster real nahe, auch wenn du virtuell dienst.

Wie es sich für einen sklaven gehört, kannst du dein Passwort weder erneut anfordern oder ändern noch zurücksetzen. Am Ende deiner virtuellen Dienstzeit bekommst du eine Info, dass dein Dienst und deine Zugangsberechtigung enden. Du kannst über das Anmeldeformular jederzeit neu um den Zugang in mein Reich ansuchen.

sklaven, die auf Grund ihres Benehmens besser bei einer anderen Herrin aufgehoben sind, entziehe ich das Passwort und verstoße sie damit lebenslang aus meinem Dienst.

Hier kannst du dich für deine Versklavung anmelden:

mit welchem Namen soll ich dich benutzen?


welches Passwort merkst du dir am besten?


deine E-Mail-Adresse

Wie lange möchtest Du mir dienen?


Amazon Gutschein Nummer


Woher kennst du mich




 Jetzt gibt es keine Ausrede mehr!

Dieses Login schließt die Lücke zwischen

realen und virtuellen Diensten

mittels einer personifizierten Herrschaft!

Die Interaktivität durch das alte Login – damals ausschliesslich für meine realen sklaven – hat mir als Herrin ermöglicht, eine spannende Mischung von online- und real-erlebbaren Gemeinsamkeiten zu erfinden und umzusetzen. Um die Zeit zwischen den Diensten auch erregend zu erleben und mit Übungen zu überbrücken, habe ich u.a. den geilen Moment des Tages erfunden. Vertrauen baut sich weder on- noch offline mit ein paar Mausklicks oder persönlichen Treffen auf. Es ist auch ein Irrglaube anzunehmen, dass die Zeit für so eine spezielle Verbindung -wie die der Herrin zu ihrem sklaven- arbeitet. Denn Vertrauen baut sich nicht in Stunden, Wochen oder Jahren auf, sondern in Momenten. Momente, die man miteinander teilt. Geile Momente. Viele geile Momente. Daher gibt es bei meiner Online- Herrschaft täglich zumindest einen geilen Moment des Tages.

Jeden Tag findest du im Login die Möglichkeit für viele geile Momente im Machtgefälle, wenn du Lust, Zeit oder Sehnsucht hast. Folge den Aufgaben, Fotos- bzw. Videoanweisungen und vieles mehr.

Im Login-Bereich warten weitere Anlässe für deine pure Geilheit! Du kannst dir komplette Abenteuer zum Nachlesen, Videos aus meiner Videothek oder anderes gönnen, das dich antörnt. Frag mich nach meinen individuellen Leder-Cock & Ball-Bändern auf Maß um, denn die speziell maßgefertigten Echt-Lederbänder auf dem eigenen Schwanz zu spüren, macht die Herausforderungen des Tages natürlich noch geiler.

Da ich sadistisch und kreativ bin, freue ich mich ganz besonders, wenn ich auf Foto- oder Videosbeweisen sehe, dass mein sklave sich mir wirklich unterwirft und z.B. dabei eines meiner Cock & Ball-Basic-Bänder trägt, oder, wenn der Arbeitstag nicht zu stressig für dich ist, ich entscheide, welches Band du wie lange zu tragen hast. Die Bänder können ohne Probleme unter der Alltagskleidung getragen werden und im Extremfall auch als Leder-KG benutzt werden. Als wichtiges Element unserer besonderen Verbindung brenne ich dir auch mein Logo in das Leder ein. So hast du auch eine Art Kennzeichung!

Damit bist du als mein sklave auch noch intensiver an mich gekettet! Ich quäle dich damit noch ein Stück mehr und habe die Kontrolle, dass du personifiziert dienst – auch in der Ferne! Genauso stelle ich mir virtuelle sklaven-Dienste mit persönlicher Nähe vor, und jetzt ist es auch möglich, das so zu leben!

Aus Angst nicht zu weit zu gehen, gehen viele nicht weit genug …

DAS kann dir mit mir als Herrin nicht passieren! 

Den Begriff „im Dienst sein“ verwende ich bewußt noch in der ursprünglichen Version. Es bringt und hält Herrin und sklave zusammen. Für mich gehören daher auch bei einem virtuellen sklavendienst langfristige Dienstzeiten und die Ausbildung mit Aufgaben, Belohnungen oder Abstrafungen genauso wie maßgeschneiderte sklaven-Accessoires zusammen. In vielen Jahrzehnten privatem SM in D/s Beziehungen und als aktive Domina habe ich jede Menge erlebt. Das hat dazu geführt, dass ich reine online-sklaven und Cam-Sessions abgelehnt habe, weil das für mich nach meiner Definition von „im Dienst sein“ keine Nähe herstellt. Dominanz ist für mich aber sogar eine extreme Form von Nähe. Kombiniert mit der standesgemäßen Distanz, wird dadurch unmittelbar ja erst das Machtgefälle aktiviert! Und genau deshalb hat sich für mich erst mit der Eigenproduktion der ledernen Cock & Ball-Bänder, dem Schreiben wirklich geiler Abenteuer und vielem mehr der Kreis geschlossen, so dass ich nun auch einen virtuellen sklaven jederzeit auf jene sehr geile, kreative Art und Weise abrufen kann, die auch mich befriedigt!

Deshalb bin ich Herrin. 

Damit ist alles gesagt, was ein sklave wissen muss, bevor er in den Dienst tritt.
Die einzige Entscheidung, die du jetzt noch zu treffen hast, ist: wie lange willst du mir dienen?!

Herrin Viola van Hel